Aktuelles

Hilfestellungen für Bildungsberater*innen in Zeiten von Corona

In der aktuellen Corona-Epidemie stehen Berater*innen vor der Situation, dass sie keine Face-to-face-Beratungen mehr durchführen können. Telefon-, Online-, Chatberatung kann kurzfristig eine Alternative sein. Aber wie berate ich auf digitalen Medien professionell?

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) möchte Hilfestellungen geben. Wir haben folgende Informationen für Sie zusammengetragen, die wir sukzessive erweitern werden:

 

1. Die Handreichung „Krisenberatung am Telefon und per Video in Zeiten von Corona“ von Joachim Wenzel, Stephanie Jaschke, Stephanie und Emily Engelhardt ist im März 2020 in der Fachzeitschrift für Onlineberatung und computervermittelte Kommunikation „E-beratungsjournal.net“ erschienen.

Hier finden Sie Informationen

  • zu Herausforderungen der Berater*innen und Klient*innen während der aktuellen Krisenzeit
  • zu Anregungen zur ressourcenorientierten Selbstfürsorge
  • zu Krisenintervention sowie
  • zum Umgang mit suizidalen Krisen in der Telefon-und Videoberatung.

 

2. Das Paper „Besonderheiten der Telefon- und Onlineberatung“ von Antje Goller, Franziska Hebart, Sonja Lux, Martina Zienert (2013) ist ein Auszug aus dem Reader des Weiterbildungsmoduls „Telefon- und Onlineberatung“ im Rahmen der Qualifizierung „Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung“, die die Regionalen Qualifizierungszentren (RQZ) aus Mainz, Berlin-Brandenburg sowie Schleswig-Holstein-Hamburg-Mecklenburg-Vorpommern 2012 – 2013 für das Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickelt hatten, und die immer noch aktuell sind.

Hier finden Sie Texte

  • zu den Besonderheiten der Telefon- und Onlineberatung
  • zum Methodeneinsatz in der der Telefon- und Onlineberatung
  • zum Umgang mit schwierigen Anrufen und
  • zu weiterführender Literatur.

 

3. Im Corona-Spezial „Onlinekommunikation“ des Portals „Vertraulichkeit & Datenschutz in der Beratung“ finden Sie einen Leitfaden zur Auswahl von Kommunikationslösungen für Beratende vor dem Hintergrund von Fachlichkeit, Ethik, Recht und Technik.

 

Bitte werfen Sie auch einen Blick in die Literaturlisten aller drei Publikationen, hier finden Sie eine Vielzahl weiterführender Links und Literaturangaben.

 

Wir hoffen, Ihnen damit eine Ad-Hoc-Hilfestellung geben zu können, und freuen uns, Sie bald wieder gesund in unseren Seminaren zur Bildungsberatung begrüßen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Ihr RQZ Mainz am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz